Musikverein Kirchen-Hausen e.V.

Sie sehen uns während des Herbstkonzerts 2015 und den Ehrungen 2016                     Bilder: Paul Haug

Diese Seite wird noch erstellt.

Chronik des Musikvereins Kirchen-Hausen 

01. Februar 1959

Vorgespräche zur Gründung einer Musikkapelle im Gasthaus zur "Sonne", durch die später aktiven Musiker
Walter Zürcher, Eugen Knab, Anton Birk, Adolf Hör, Otto Pater, Hermann Schelling.

21. Februar 1959

Erstes ernsthaftes Vorgespräch zur Gründung einer Musikkapelle im Gasthaus zum "Adler" anlässlich einer Elferratssitzung.

5. März 1959

Erste Zusammenkunft der aktiven Musiker zum Notenunterricht unter der Leitung von Paul Hogg.

25. März 1959

Erste Musikprobe unter der Leitung von Herrn Josef Meier aus Zimmern.

15. November 1959

Erster offizieller Auftritt anlässlich der Einweihung des Kriegehrenmals am Volkstrauertag und Gründungsversammlung des Musikvereins Kirchen Hausen im Gasthaus zum "Sternen". Herr Rudolf Hack wurde zum ""ersten"" ersten Vorsitzenden gewählt. Auch wurden Otto Schmutz (2.Vorsitzender), Eugen Knab (Schriftführer), Werner Elsäßer (Rechner) und die Beiräte Emil Roßhart, Philipp Kienzler und Andreas Roll, sowie die aktiven Beiräte Walter Zürcher und Anton Birk in die Vorstandschaft gewählt.

13.-15. Mai 1961

Gründungsfest und Weihe der neu angeschafften Uniformen.

17. Mai 1965

Teilnahme am Wertungsspiel beim Verbandsmusikfest in Hüfingen. Das Prädikat "sehr gut bis vorzüglich" wurde erspielt.

14. Januar 1967

In der Generalversammlung wurde beschlossen, mit einer ausländischen Musikkapellefreundschaftliche Beziehungen aufzubauen. Die Wahl fiel auf die Feldmusik Buttisholz beiLuzern/Schweiz.

27.-28. Mai 1967

erstes Gartenfest im Obstgarten der Familie Honold.

29.-30. Juli 1967

Erster Besuch bei der Feldmusik Buttisholz anlässlich des Schlossfestes.

13.-15. Mai 1968

Zweites und letztes Gartenfest.

12. Juli 1968

Anpassen der neuen Trachtenuniform.

17. - 19. Mai 1969

Jubiläumsfest zum 10-jährigen Bestehen des Musikvereins Kirchen-Hausen zugleich Bezirksmusikfest.

20.-23. Mai 1971

Erstes und letztes Maifest im Dreschschuppen.

15.-16. Juli 1972

Gastbesuch in Buttisholz anlässlich der 80-Jahrfeier der Feldmusik.

17.-20. Mai 1974

15-jahriges Jubiläum des Musikvereins Kirchen-Hausen.

27. und 30. Mai 1976

1. Dorffest des Musikvereins Kirchen-Hausen rund um den Lindenbaum bei der Kirche. Bis 1983 wurde das Dorffest an diesem Platz gefeiert. Im Jahre 1978 wurde auf das Dorffest verzichtet, da die Sportgemeinschaft Kirchen-Hausen an Christi Himmelfahrt ihr 50. jähriges Bestehen feierte.

02.-03. Oktober 1976

Gastbesuch in Buttisholz anlässlich der Neuuniformierung.

Juni 1981

Teilnahme am Wertungsspiel beim 5. Bundesmusikfest in Villingen in der Mittelstufe mit dem Ergebnis „2. Rang“.

31.Mai – 04.Juni 1984

Jubiläumsfest zum 25. Jährigen Bestehen des Musikvereins Kirchen-Hausen und 10.Verbandmusikfest des Blasmusikverbands Schwarzwald-Baar.

16.-19. Mai 1985

wurde die Tradition des Dorffestes wieder fortgeführt. Doch seit diesem Jahr findet das Dorffest nicht mehr am Lindenbaum sondern bei der 1982 eröffneten Kirchtalhalle statt. Bis heute ist der Veranstaltungsort für das Dorfest der Festplatz neben der Kirchtalhalle.

28. November 1986

Gründungsversammlung der Bläserjugend Kirchen-Hausen e.V.

12.-13. September 1987

Freundschaftstreffen in Buttisholz anlässlich der 20-jährigen Freundschaft beider Vereine.

28. November 1992

Konzert in Buttisholz anlässlich der 100 Jahrfeier der Feldmusik.

9. Januar 1993

1. Karibische Nacht unter der Regie des Musikvereins. Die Karibische Nacht findet immer am Samstag nach "Dreikönig" statt.

23. November 1996

Vorstellung und Weihe der neuen Uniform.

08. Juni 1997

Teilnahme am Wertungsspiel beim 13. Verbandsmusikfest in Geisingen in der Mittelstufe mit demErgebnis „1 Rang mit Belobigung“.

12.-16. Mai 1999

40 Jahre Musikverein Kirchen-Hausen.

02.-03 Juni 1999

Gastbesuch in Buttisholz anlässlich der Neuuniformierung.

08. Juli 2000

Teilnahme am Wertungsspiel beim 14. Verbandsmusikfest in Mundelfingen in der 2. Klasse (Oberstufe) mit dem Ergebnis: „mit gutem Erfolg teilgenommen“.

Herbst 2000

Der Musikverein Kirchen-Hausen präsentiert sich im Internet unter www.mvkh.de.

Frühjahr 2001

Vorstellung des neuen Vereinslogos. Das Logo wurde vom Grafiker Roland Fleig, Oberbaldingen entworfen.

03. Mai 2003

Umrahmung der Feierstunde anlässlich „90 Jahre MV Hollstadt“ verbunden mit dem Hollstädter Bierfrühling in Hollstadt / Franken

Dezember 2003

Teilnahme an der Typisierung für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) im Probelokal.

15. Mai 2004

Teilnahme am Wertungsspiel beim 15. Verbandsmusikfest in Aasen in der Kategorie D /Unterhaltungswettbewerb (Oberstufe) mit dem Ergebnis: „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“.

Mai 2004

Anschaffung von Sweatshirts und Poloshirts mit dem Vereinslogo

11.-12. Juni 2005

Treffen mit unserer Freunden aus Buttisholz in Kirchen-Hausen

15.09.-17.09.2006

Ausflug in die Pfalz  

2007

14. – 16.09.2007

Die Bläserjugend ist im Proben- und Freizeitwochenende am Bodensee in Gundholzen  

2009

50-jähriges Jubiläum 

2010  

stand ganz im Zeichen des Hallenanbaus. Am 04.12.2010 fand als erste Veranstaltung auf der neuen Bühne das Herbstkonzert des MV statt.   

2011

Im Januar 2011 zogen wir aus unseren alten Räumen im DG der Grundschule in unsere neuen Räume unter der Bühne.

Größere Satzungsänderung die die Führung des Vereins durch ein Team zuließen. Besuch des Cannstadter Volksfestes.  

2012

Konzertreise nach Hollstadt und Freundschafts- und Kammeradschaftstreffen in Buttisholz.

Beitritt zur Bläsereschule Geisingen

13.04.2013

Abschiedskonzert Andreas Honold nach 30 Jahren Dirigent. Ferenc Guti übernimmt den Taktstock.  

2014

Gründung einer Bläserklasse in Kooperation mit der Grundschule Kirchen-Hausen 

Musikverein Kirchen-Hausen e.V. – Beitrag für die Chronik der Stadt Geisingen

Der Musikverein Kirchen-Hausen besteht nun seit 55 Jahren. Mit Sicherheit gehört er damit nicht zu den ältesten Vereinen, ist aber dennoch seit seiner Gründung ein fester Bestandteil der dörflichen Gemeinschaft geworden. Der Musikverein ist nicht nur bei diversen Festlichkeiten in der politischen und kirchlichen Gemeinde aktiv, sondern leistet mit Konzerten die er während des Jahres veranstaltet einen wichtigen kulturellen Beitrag.

Gegründet wurde der Musikverein im Jahr 1959, nachdem mehrere Ansätze in früheren Jahren fehlgeschlagen waren. Der entscheidende Anlass war die alemannische Fasnacht, die in Kirchen-Hausen nicht mehr ohne musikalische Begleitung stattfinden sollte. Am Fasnachtsdienstag, den 17. Februar 1959 waren nach dem Umlassen des Narrenbaumes eine Anzahl Männer im Gasthaus „Sonne“ versammelt. In der angeregten Diskussion wurde von verschiedenen Anwesenden die Feststellung geäußert, dass auch beim Fasnachtsgeschehen eine Musikkapelle erforderlich wäre. Aufgrund dieser interessanten Aussprache und dem allgemeinen Wunsche der Bevölkerung entsprechend, fassten einige Männer den Entschluss sich damit zu beschäftigen eine Musikkapelle ins Leben zu rufen. Die 6 Gründungsmitglieder befassten sich nun sofort mit der Werbung für aktive Musiker, wobei sie allgemein auf lebhaftes Interesse stießen, sodass die Gruppe innerhalb weniger Tage auf 18 Mann anstieg. Die Musikinstrumente wurden damals auf eigene Kosten angeschafft, die theoretische Ausbildung der Gruppe übernahm der damalige Leiter des Kirchenchors. Es wurden wöchentlich 2 sehr gut besuchte Proben abgehalten. Der Termin für die Gründungsversammlung wurde auf den 15. November 1959 festgelegt. Dieser Tag wird als sehr bedeutend in die Vereins- und Ortsgeschichte eingehen, da außer der Gründungsversammlung die junge Musikkapelle sich erstmals der Öffentlichkeit vorstellte. In den Nachmittagsstunden dieses Sonntags (Heldengedenktag) wurde das Kriegerehrenmal eingeweiht. Bei dieser Feierstunde spielte sie dabei das Lied vom guten Kameraden und einige andere Weisen.

Im Mai 1961 fand das Gründungsfest mit Weihe der ersten Uniform statt. Der Verein entwickelte sich prächtig weiter und nach der erfolgreichen Teilnahme an Wertungsspielen wurde im Januar 1967 in der Generalversammlung beschlossen, mit einer ausländischen Musikkapelle freundschaftliche Beziehungen aufzubauen. Die Wahl fiel auf die Feldmusik Buttisholz bei Luzern/Schweiz. Die Freundschaft zwischen den beiden Vereinen weitete sich auf weitere Vereine aus und wird in regelmäßigem Turnus durch gegenseitige Besuche gepflegt. Zum 25. jährigen Jubiläum am 31. Mai bis 04.Juni 1984 führte die Feldmusik den Festzug durch unser Dorf an. Seit Mai 1976 veranstaltet der Musikverein sein alljährliches Dorffest. Seit 1993 findet unter der Regie des Musikvereins die Karibische Nacht statt.  

Der Musikverein feierte vom 21. – 24. Mai 2009 vier Tage lang bei nahezu durchgehend herrlichem Festwetter sein 50-jähriges Bestehen. An Festbesuchern mangelte es an keinem der vier Tage, das Fest war am traditionellen Termin des Dorffestes – aber mit einem Höhepunkt nach dem anderen gespickt, unter anderem fand das 2.te Open-Air Konzert der 6 Musikkapellen der Raumschaft Geisingen statt. Am Sonntag, nach dem Festgottesdienst im Festzelt, zogen 24 teilnehmende Kapellen mit Marschmusik durch die Straßen von Kirchen-Hausen. Angeführt wurde der Umzug natürlich vom Jubiläumsverein.

Seit nunmehr 55 Jahren wird von allen Verantwortlichen und Aktiven mit viel Begeisterung kontinuierliche Aufbauarbeit geleistet. Die Gründung einer eigenständigen Bläserjugend im Jahr 1986 zeigt das besondere Engagement in der Jugendarbeit, für die der Musikverein zahlreiche musikbegeisterte Kinder und Jugendliche gewinnen konnte.

Eine große Herausforderung war der Neubau des Probelokals. So schloss sich die ganze Dorfgemeinschaft mit ihren Vereinen zusammen, um den lange gehegten Wunsch nach einem Bühnenanbau an die Kirchtalhale zu realisieren. Der Musikverein konnte sich so mit vielen Stunden Eigenleistung und hohem finanziellem Einsatz ein neues Probelokal bauen, das er dann am 07. Januar 2011 beziehen konnte. Derzeit wird der Proberaum, auf den der Musikverein sehr stolz sein kann, von 50 Musikern und ca. 30 Bläserjugendmitgliedern genutzt.